Die Geschichte unseres Unternehmens

geht bis ins 19. Jahrhundert zurück, als Friedrich Gläser, aus Deutschland kommend, erstmals Schweizer Boden betrat.

2013:

Aus GLAESER Baden AG und Wogg AG wird GLAESER WOGG AG. Der Zusammenschluss ist nach jahrelanger, intensiver Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen folgerichtig und zukunftsweisend. Bereits bis anhin wurden die einzigartigen Kreationen von Wogg bei GLAESER Baden AG gefertigt.

2013:

Gründung der eigenständigen Firma GLAESER PROJEKT AG, die sich Aufgaben und anspruchsvollen Zielsetzungen in den Bereichen Innenarchitektur und GU (Generalunternehmung) widmet.

2009:

Jubiläum 111 Jahre GLAESER. Ein Jubiläums-Opus erstreckt sich über das gesamte Jahr hinweg mit breitgefächerten Aktivitäten. Gründung der GLAESER Jungschreinerakademie mit Verdoppelung der bisherigen Anzahl der Lernenden von vier auf acht.

2007:

Die GLAESER Innenausbau AG integriert die GLAESER Möbelbau AG und firmiert unter dem Namen GLAESER Baden AG. Heinz Schönholzer (CEO) und Rudolf Renner (Leiter Verkauf) bilden die Geschäftsleitung. Willi Glaeser übernimmt das Verwaltungsratspräsidium.

2001:

Aufspaltung Nachfolgeregelung der GLAESER AG in die 3 Firmen: WG Allserv AG, GLAESER Innenausbau AG, GLAESER Möbelbau AG

1999:

Verkauf der GLAESER Mümliswil AG

1983:

Gründung der WOGG AG und Vorstellung der ersten Möbelkollektion

1974:

Start mit der Postformingtechnik 

1970:

Nach dem Bezug des neuen Betriebsgebäudes in Dättwil und dem Eintritt von Willi Glaeser Junior entwickelte sich die Unternehmung rasch. Schon ab 1971 wurde exportiert, nach 1975 auch nach Übersee.

1960:

entstand die Aktiengesellschaft Gebr. GLAESER AG

1934:

firmierte das Unternehmen unter Gebrüder GLAESER

1898:

machte sich Friedrich Gläser selbständig