FIFA Hotel Ascot

 

Modernisierung im Stil der 60er Jahre

Seit 2014 befindet sich das Zürcher Hotel Ascot am Tessinerplatz beim Bahnhof Enge im Besitz der FIFA. Die FIFA realisierte beim Umbau mit der Architektur von Tilla Theus und Partner AG, Zürich, ein atmosphärisches und einladendes Konzept. Vom Restaurant Ascot sagt man, es gäbe hier die besten Steak- & Seafood-Spezialitäten der Stadt.
Beim Umbau gab es brandtschnische, haustechnische und statische Problemstellungen zu lösen. Für GLAESER erwies sich die Modernisierung von Rezeption und Bar als anspruchsvoller Prüfstein. Einmal mehr überwog jedoch die Fähigkeit, innert kürzester Zeit auf flexible und konstruktive Weise hohe Anforderungen zu bewältigen.

Bauherrschaft:

FIFA Hotel Ascot

Architektur:

Thilla Theus und Partner AG

Gastro-Innenausbau:

Glaeser Wogg AG