30.04.2020

GLAESER übernimmt BÖHM

Die Glaeser Wogg AG übernimmt im Zuge der Nachfolgeregelung das Unternehmen Böhm Präsentationstechnik GmbH. Eine Erfolgsgeschichte geht weiter.

Mit Vitrinenbau und Lichttechnik höchster Güte setzt BÖHM Objekte aus früheren Epochen sowie aktuelle Raritäten in Szene und sorgt zugleich für deren bestmöglichen Schutz. Renommierte Museen und Institutionen vertrauen auf Lösungen von BÖHM für ihre wertvollsten Exponate.

Seit über 30 Jahren engagieren sich der bisherige Inhaber Friedhelm Klaedtke und sein Team dafür, dass Raritäten und konservierte Exponate den höchstmöglichen Schutz erhalten und zugleich attraktiv präsentiert werden. Ein Nischenmarkt, in welchem BÖHM einen ausgezeichneten Ruf geniesst, sowohl bei international renommierten Museen wie auch bei stark regional verwurzelten Institutionen.

Friedhelm Klaedtke hielt rechtzeitig Ausschau nach Lösungen für die Nachfolgeregelung. Zur Freude von GLAESER fiel seine Wahl auf unsere Firma. Wir dürfen die Tradition von BÖHM weiterführen. «Es ist ein grossartiges Gefühl, die Firma auch in Zukunft in guten Händen zu wissen», verrät Friedhelm Klaedtke, der auch künftig Projekte zusammen mit GLAESER betreuen wird.

Alle Arbeitsplätze sind gesichert, der offizielle Firmensitz verschiebt sich von Tägerwilen nach Baden, die Böhm Präsentationstechnik GmbH wird weiterhin als eigenständiges Unternehmen auf dem Markt agieren. GLAESER heisst die neuen Team-Mitglieder willkommen an Bord. Seit jeher ist GLAESER auch für Institutionen wie beispielsweise das Landesmuseum tätig. Dadurch haben BÖHM und GLAESER grosses Synergiepotenzial, wovon jedes Ausstellungs- und Szenografie-Projekt profitieren wird.

zurück zur Übersicht