09.09.2019

Grosser Auftritt für Modebegeisterte

Globus Ladylab, Zürich

On Stage – Globus Ladylab verspricht Glamour und Aufmerksamkeit. Die nahtlosen Fensterscheiben im Obergeschoss reichen bis zum Boden, gewähren einen Blick in das Ladylab und wecken bei Passantinnen den Wunsch, dabei zu sein. Die weiche Form der Bar schafft einen glitzernden Kreis aus Logenplätzen. Und wer will, lässt sich auf ein Schaulaufen coram publico ein: Mode ausprobieren und sich zeigen. Ein kurz nach der Eröffnung bereits sehr beliebtes Highlight – zum Sehen und Gesehenwerden. In einer spannenden Welt aus Mode und interessanten Menschen. Für die Umsetzung des Konzepts von Innenarchitektin Ushi Tamborriello arbeitete die Zettelwerk AG eng mit GLAESER zusammen.

Inwiefern hat die Zettelwerk AG am Projekt Globus Ladylab mitgewirkt?
Das Team Zettelwerk war für die ausführenden Architekturarbeiten verantwortlich. Unsere Tätigkeit beinhaltete auch die Projektleitung sowie das gesamte Baumanagement inklusive Bauleitung. Gemeinsam mit dem Auftraggeber sowie Partnerfirmen wurde das von Innenarchitektin Ushi Tamborriello entwickelte Konzept der Ladylab umgesetzt.

Welche Herausforderungen gab es bei diesem Projekt?
Die hohen Qualitätsstandards des Kunden mussten innerhalb einer sehr kurzen Planungs- und Bauphase erreicht werden. Die Planungszeit betrug lediglich sechs Monate und die Globus-Verkaufsflächen (im ehemaligen Schild-Gebäude) wurden während nur sechs Wochen geschlossen für den Umbau. In diesem engen Zeitgerüst hat das ganze Team unter sämtlichen Auflagen den Umbau realisiert und Globus Ladylab zum «Hingucker», ja zum «Bijou» gemacht.

Was macht den Innenausbau so aussergewöhnlich?
...

Den vollständigen Beitrag finden Sie als PDF in unseren Referenzen.

zurück zur Übersicht