25hours Hotel, Zürich-West

Subtil hinterfragt Innenarchitekt Alfredo Häberli gewohnte Wertvorstellungen und entlockt dem Gast ein Lächeln. Der Arbeitstitel «The smile of my hometown» besagt eigentlich schon alles. Das 25hours Hotel bezaubert mit künstlerischen und grafischen Interventionen. Häberli und sein Gestalterteam machen damit ihrem Zürich und ihren Lieblingsplätzen eine persönliche Liebeserklärung. 126 Gästezimmer warten auf wache Geister mit müden Körpern. Ein Projekt ganz im Sinne der GLAESER WOGG AG. Die maximale Innenausbaukompetenz wurde ausgeschöpft, um dem anspruchsvollen Projekt gerecht zu werden.